TRAUMATHERAPIE  |

SUPERVISION  |  KRISENINTERVENTION  | OFFENLEGUNGSGESPRÄCHE  |

 FORTBILDUNG

TRAUMATHERAPIE

für Frauen und Jugendliche, die traumatische Erfahrungen erlitten haben.

Traumatherapie ist für Menschen, die auf Grund von Gewalterlebnissen, Unfall, Kriegserfahrungen oder der Diagnose einer schweren Krankheit ein psychisches Trauma erlitten haben. Psychische Traumatisierung beinhaltet immer eine Situation der totalen Ohnmacht und des Ausgeliefertseins.
Menschen entwickeln im und nach dem Trauma kreative Überlebensstrategien, die nebst der unterstützenden Wirkung auch destruktiv und blockierend sein können. In der Traumatherapie besteht die Möglichkeit mit dieser vorhandenen Kraft in Kontakt zu kommen und sie konstruktiv für ein selbstbestimmendes Leben zu nutzen.
In der ressourcenorientierten Traumatherapie findet der betroffene Mensch Unterstützung den eigenen Weg zu entwickeln, um sich selbst Sicherheit und Stabilität geben zu können.

Psychotherapie
Therapiegruppen für Frauen.

Gedicht: "WAS ES IST"


nach oben

 

TRAUMATHERAPIE MIT JUGENDLICHEN


Seit vielen Jahren arbeite ich als Traumatherapeutin mit weiblichen Jugendlichen, die Vernachlässigung, psychische, sexualisierte und körperliche Gewalt erfahren haben.
Viele Jugendliche mit Gewalterfahrungen in der Kindheit dachten und hofften lange, sie könnten, wenn sie erwachsen werden, die damals erlittene Gewalt vergessen und hinter sich lassen. Sehr oft erleben sie jedoch das Gegenteil.

Diese Erfahrung hat häufig eine Schockwirkung und die Jugendlichen erleiden dadurch eine nächste Schockerfahrung, die eine neue Traumatisierung bedeuten kann. Es wird ihnen erst jetzt bewusst, welches Ausmass die Gewalt bei ihnen hatte und hat, und dass sie die Folgen oftmals nicht allein bewältigen können.
Wenn sie in die Traumatherapie kommen, haben sie meist keine Worte für die erlittene Gewalt und können die Folgen, unter denen sie leiden, kaum benennen. Immer wieder erlebe ich Jugendliche, die Angst haben, verrückt zu sein oder als solche abgestempelt zu werden, wenn sie sich mit ihrem Leiden zeigen.
Meine Haltung ist, den Jugendlichen die von ihnen intuitiv entwickelten konstruktiven, sowie die destruktiven Überlebensstrategien aufzuzeigen, sie zu würdigen und den Überlebensaspekt der Handlungen zu verdeutlichen.

Gemeinsam mit ihnen entwickle ich eine Sprache für ihre Sprachlosigkeit. Das ermöglicht ihnen einen Weg aus ihrer Isolation. Traumatisierte Jugendliche benötigen nach meiner Erfahrung ein hohes Mass an Loyalität und Respekt. Genauso wichtig in meiner Arbeit ist die Konfrontation mit der Realität, damit sie für sich einen guten Weg ins Leben finden können.

Gedicht: "VIELLEICHT"


nach oben

 

PAARTHERAPIE/PAARBERATUNG

für Paare, die in eine Krise geraten sind, eine Lösung für sich suchen, sich weiterentwickeln wollen.

Paartherapie/Paarberatung kann Paare unterstützen bei Fragen, die in einer Beziehung entstehen wie:
    Was möchten wir als Paar miteinander leben?
    Was war und ist unser Traum, als Paar und für jeden einzelnen?
    Welche Kraft ist in unserer Liebe enthalten?
    Wie können wir diese Essenz wiederbeleben, neu entdecken?
    Können wir das Vertrauen in uns selbst, in den anderen, in der Beziehung neu entwickeln?
    Wie finden wir Lösungen in Themen, auf die wir immer wieder in unserer Beziehung stossen?
    Wie kommen wir wieder miteinander ins Gespräch?
    Wie können wir in unserer langfristigen Beziehung unsere Sexualität leben und vielleicht wiederbeleben?
Oder auch:
    Wollen/können wir zusammenbleiben oder wollen/müssen wir uns trennen?
    Wie können wir uns fair und in gegenseitiger Wertschätzung trennen?

Die Paartherapie/Paarberatung führen Thierry Weidmann und ich in der Regel gemeinsam durch. Nach einem Erstgespräch entscheiden wir zusammen mit Ihnen, ob und wie wir weiterfahren.

Thierry Weidmann

Gedicht: "DICH"


nach oben

 

SUPERVISION 

für einzelne Fachpersonen und Teams aus dem psychotherapeutischen, pädagogischen, sozialen und Bereich,
die mit traumatisierten Menschen arbeiten.

Supervision für Einzelpersonen oder Institutionen.

Supervision für Maltherapeut/-innen



Aktuelle Angebote:
Trauma Supervision

von mir zu empfehlende Psychotherapeutinnen/Psychotherapeuten: www.sabinapoulsen.ch, www.ivanverny.ch, www.marianneverny.ch

nach oben

 

KRISENINTERVENTION

Interventionen in Schulen und pädagischen Einrichtungen bei:
Sexueller Ausbeutung durch pädagogische Fachpersonen, sexuellen Übergriffen unter Kindern und Jugendlichen,
psychischer und physischer Gewalt.

nach oben

 

OFFENLEGUNGSGESPRÄCHE

Auf Wunsch Betroffener von sexuellen Übergriffen können in Zusammenarbeit mit einem Tätertherapeuten Offenlegungsgespräche durchgeführt werden.

nach oben

 

FORTBILDUNG

Für Fachpersonen aus dem sozialen, pädagogischen, juristischen, psychotherapeutischen und medizinischen Bereich, die mit traumatisierten Menschen arbeiten.

Themen der Fortbildungen:

Das Trauma der Gewalt. Therapie, Beratung und Begleitung traumatisierter Menschen
    Ursachen psychischer Traumatisierung.
    Möglichkeiten der Verarbeitung.
    Grenzen zwischen Beratung und Psychotherapie.
    Praktische Handlungsmöglichkeiten.
    Stabilisierungstechniken.
    Gesprächsführung.
    Einführungs- und Vertiefungskurse.

Therapie, Begleitung und Beratung traumatisierter Jugendlicher, die psychische,
physische, sexuelle Gewalt erlebt haben

    Spezifische Merkmale. Mögliche Bewältigungsstrategien.
    Aufbau von Vertrauen. Setzen von Grenzen.

Gruppen mit traumatisierten Frauen / Jugendlichen leiten
    Die speziellen Leitungsanforderung einer Trauma-Gruppe.

Psychische Gewalt
   Die psychische Gewalt, Manipulation und Destabilisierungsstrategien erkennen.
   Begleitung, Schutz und Heilungsansätze für die Opfer.

Vernachlässigung
   Sensibilsierung für die Erscheinungsformen, die Unmöglichkeit der
   Betroffenen die Gewalt zu benennen, die Überlebensstrategien erkennen.

Schutz vor Sekundärtrauma
   
Ursachen sekundärer Traumatisierung und von Burn-out. Wie kann dies verhindert werden?
    Mit den eigenen inneren Ressourcen in Kontakt kommen.
    Stabilität erreichen und  Kontinuität gewährleisten in der Arbeit.

Offenlegung bei sexueller Ausbeutung
    Voraussetzungen und Bedingungen, Ziele und Durchführung von Offenlegungsgesprächen.

nach oben


Auf Anfrage sind individuelle Fortbildungen möglich.


Aktuelle Angebote:

Trauma Fortbildung 1

Trauma Fortbildung 2

Trauma Fortbildung 3

Trauma Fortbildung 4

Trauma Fortbildung 5

Trauma Fortbildung 6

Trauma Fortbildung 7



Supervision